Eine “mobile” Steckdose, wo immer Sie sind und wann immer Sie wollen

Ein Solargenerator ist eine Kombination aus einer großen Batterie, die mit Solarzellen verbunden ist. Er funktioniert mit der aus dem Sonnenlicht gewonnenen Energie. Diese Energie wird in dieser Batterie gespeichert und dann in Wechselstrom umgewandelt. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum eine EcoFlow-Batterie die beste Lösung ist, die Ihnen in Bezug auf eine externe Solarbatterie zur Verfügung steht.

Sind Ecoflow-Solarbatterien geeignet

Sie funktionieren genauso gut und besser als ein herkömmlicher Generator. Darüber hinaus sind sie frei von Umweltverschmutzung, schlechtem Geruch und arbeiten geräuschlos. Kurz gesagt: EcoFlow-Solarbatterien sind umweltfreundlich und an die Realitäten unserer Zeit angepasst. In einer nicht allzu fernen Vergangenheit fehlte es den Solarbatterien an Leistung, wenn es darum ging, energieintensive Geräte zu betreiben. Dieser Makel wurde mit der X-Boost-Technologie von EcoFlow behoben. Der Schlüssel zum Erfolg der EcoFlow-Generatoren liegt in ihrem intelligenten und innovativen System. EcoFlow DELTA Pro zum Beispiel ist leicht zu handhaben. Es ermöglicht sogar die Nutzung von Wandsteckdosen, Autoanschlüssen, Solarmodulen oder sogar Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Besuchen Sie diese Website gleich hier.

Was sollten Sie vor dem Kauf eines Solargenerators beachten?

. Der Far-Faktor, den Sie bei Solarbatterien berücksichtigen sollten, ist die Reichweite oder Kapazität. Eine größere Batterie bedeutet in der Regel eine große Kapazität, die in “Wattstunden” gemessen wird. Je höher die Wattstunden, desto größer ist die Reichweite des Generators. EcoFlow River ist vielleicht der beliebteste Solargenerator auf dem Markt. RIVER ist leicht, tragbar und wird mit 288 Wattstunden bewertet. Er ist fast wie eine riesige Powerbank mit eingebauten AC-Wandsteckdosen für größere Geräte. Es ist ideal für kurze Strecken, zum Campen oder einfach zum Mitnehmen in einem Rucksack. EcoFlow DELTA Pro hingegen kommt mit 3600 Wh, die mit zusätzlichen Batterien auf 25.000 Wh erweiterbar sind. Sie können es sogar an den Stromkreis Ihres Hauses anschließen, um es im Notfall mit Strom zu versorgen. Er ist mit einem Überwachungssystem ausgestattet, das sich direkt mit Ihrem Telefon verbinden kann.

Lesen Sie mehr:   Alles, was Sie über Schwimmbadschuhe wissen müssen

Wie viele Wattstunden benötigen Sie?

. Hier ist eine kleine Berechnung erforderlich. Addieren Sie einfach die Anzahl der Watt, die Ihre Geräte benötigen, und multiplizieren Sie sie mit der Anzahl der Stunden, die Sie benötigen, um sie in Betrieb zu halten. Berücksichtigen Sie anschließend Unvorhergesehenes oder Umrechnungsfehler. Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie einen längeren Stromausfall haben und einen Kühlschrank vier Stunden lang betreiben müssen. Ein großer Kühlschrank kann bis zu 200 W pro Stunde verbrauchen. In diesem Fall benötigen Sie eine Batterie mit mehr als 1 000 Wh (200 × 4). Mit EcoFlow DELTA Max mit 2000 Wh können Sie Ihren Kühlschrank während eines Stromausfalls betreiben. Um herauszufinden, welcher Solargenerator für Sie geeignet ist, bestimmen Sie die Anzahl der Wattstunden, die Sie benötigen. Bewerten Sie auf dieser Grundlage Ihre Prioritäten.